0

Bitcoin Internationalität – Bitcoin Vorteile Teil 1

Share Button

Mit diesem Artikel starte ich eine Reihe, in der ich jeweils einen Bitcoin Vorteil ausführlicher beschreibe. Aus meiner Sicht sprechen handfeste Vorteile für Bitcoins. Diese haben jeweils verschiedene interessante Aspekte. Deshalb soll je Beitrag ein Vorteil genauer erläutert werden, als das beispielsweise in der Bitcoin Einführung passiert. Der Start der Serie beginnt mit der Bitcoin Internationalität. Die Bitcoin Internationalität ist für mich nicht nur ein rationaler Vorteil. Sie ist ein wirklich faszinierender Aspekt von Bitcoins.

bitcoin internationalität

Was ist mit Bitcoin Internationalität gemeint

Bitcoins haben viele Eigenschaften. Man kann sie aus technologischer Sicht betrachten. Man kann sie ökonomisch aus verschiedenen Perspektiven sehen. Genauso gibt es aber auch soziale und kulturelle Aspekte. Internationalität ist eine Eigenschaft von Bitcoins, die all diese Aspekte berührt.

Bitcoins sind deshalb international, da sie in jedem Winkel der Erde identisch funktionieren. Ihnen liegt eine universale Sprache zugrunde – die Mathematik. Es existieren keine kanadischen, portugiesischen oder indonesischen Bitcoins. Vielmehr sind sie universell. Jeder, der Zugang zum Internet hat, kann Bitcoins nutzen. Das macht Bitcoins international. Ich beschreibe einige Aspekte der Bitcoin Internationalität näher, man könnte die Liste sicher noch weiter fortsetzen.

Zusammenarbeit

Durch das Internet ist es möglich, dass Menschen aus verschiedenen Erdteilen zusammen arbeiten. Sie sind in häufigem Kontakt und können ihre Ergebnisse schnell austauschen. Informationen werden über das Internet in Sekundenbruchteilen übermittelt. Wenn diese Zusammenarbeit beruflicher Natur ist, wird häufig Geld als Gegenleistung gezahlt. Genauso wie wir das aus der offline Welt kennen.

Nehmen wir an, ein Projekt hat Beteiligte aus drei Ländern in drei Kontinenten. Wenn innerhalb dieser Gruppe Zahlungen getätigt werden, ist das ohne Bitcoin ein großer Aufwand. Es fallen hohe Gebühren an, egal ob per internationaler Banküberweisung oder per Kreditkarte gezahlt wird. Neben den Gebühren spielt der Faktor Zeit eine große Rolle. Häufig dauert es mehrere Tage oder zum Teil sogar einige Wochen bis das Geld da ist. Bei kurzen Projekten eine besonders lästige Angelegenheit. Projekte mit sehr geringen Margen können allein durch den Faktor der Zahlungen unprofitabel werden.

Deshalb werden einige Projekte, die eigentlich sinnvoll wären, aufgrund von Zahlungshürden nicht durchgeführt. Bitcoins eröffnen hierbei neue Möglichkeiten. Überweisungen sind sekundenschnell ausgeführt und nach einigen Minuten bestätigt. Die Gebühren auf Seiten des Zahlenden sind verschwindend gering. Die Bedienung ist einfacher als alle genannten Alternativen. Dadurch können grenzüberschreitende Projekte durchgeführt werden, die es sonst vielleicht nie gäbe. Vitalik Buterin vom Bitcoin Magazine hat in diesem Beitrag zur Bitcoin Internationalität ein schönes Beispiel gegeben.

Neue grenzüberschreitende Geschäftsmodelle

Die Bitcoin Internationalität fördert mehr als nur die Zusammenarbeit. Völlig neue Geschäftsmodelle können entstehen, die ohne Bitcoin nicht möglich gewesen wären. Ein ganz aktuelles Beispiel ist Bitmonet. Das ist eine Plattform, die jedem noch so kleinen Anbieter von Inhalten im Internet eine Monetarisierung ermöglicht. So etwas wäre mit Kreditkarten undenkbar, da die Gebühren die geringen Zahlungen komplett aufzehren würden. Mit Bitcoins können aber auch kleine Zahlungen wirtschaftlich sinnvoll ausgeführt werden. Somit bekommen Inhalteanbieter eine Chance, viele kleine Zahlungen zu sammeln und daraus gute Einkünfte zu erzielen.

Interkultureller Austausch

Ich habe diese Woche einen Artikel zur Bitcoin Volatility beim Bitcoin Magazine veröffentlicht (eine deutsche Version ist natürlich auch in diesem Blog verfügbar – Bitcoin Volatilität).  Darauf hin hat mich jemand aus China angeschrieben, da er den Artikel gerne auf chinesisch übersetzen wollte (hier ist das Ergebnis). Wir haben uns noch über Bitcoin allgemein und die Situation in China ausgetauscht.

Aktuell sind unter den Bitcoin Nutzern noch sehr viele Enthusiasten, die jeweils etwas ganz bestimmtes in Bitcoin sehen. Die Nutzer tauschen sich intensiv aus und kommen dadurch unabhängig ihrer Herkunft ins Gespräch. Deshalb spielt die Bitcoin Internationalität auch eine so große Rolle. Ich hätte mir kaum vorstellen können, mit jemandem aus China über monetäre Theme zu sprechen. Bitcoin war da ein sehr guter Ausgangspunkt.

Möglicherweise wird sich das alles ändern, wenn es mehr Nutzer geben wird. Mit zunehmender Reife wird es auch bei Bitcoin viele geben, die aus rein rationalen Erwägungen dabei sind. Das ist völlig in Ordnung so. Im Moment gibt es neben den rationalen Argumenten aber für viele auch ideelle Apekte, die zur Vergrößerung der Nutzerbasis wesentlich beitragen.  Die Bitcoin Internationalität ist eine Eigenschaft, die auf sehr schöne Weise rationale und weniger greifbare Bitcoin Vorteile vereint.

Share Button
Radoslav Albrecht

Radoslav Albrecht

Ich arbeite seit August 2013 an bitcoins21. Neben meiner Begeisterung für Bitcoins reise ich gerne und mache viel Sport. Bei Fragen schreibt mir eine email an: radko@bitcoins21.com